Wednesday, April 30, 2008

Der grosse goldene Adler

Man hat schon lesen können, er sehe aus, wie ein Tatoo eines Minenarbeiters. Man hat schon lesen können, er sei dort, oder dort, oder dort. Und tatsächlich war er woanders. Der Bock um den sich diese Message dreht hat es wahrlich in sich.

VP-CCC.

Den nicht so aviatik-bewandten Lesern wird das mal wieder nicht viel sagen, aber wer sich für die Luftfahrt allgemein und für arabische Privatflieger besonders interessiert, dessen Pulsschlag dürfte nun schon ein wenig höher sein.

Mein Pulsschlag hatte sich gestern Nachmittag auch geringfügig erhöht. Nicht so stark wie auch schon, dazu war ich zu lange in der Kälte (12 Grad, mit fortlaufender Dauer des Jahres steigen halt auch die Wetteransprüche) draussen. Aber ein bisschen wirds schon gewesen sein. Schliesslich setzt nicht jeden Tag so eine Prachtsmaschine in meinem Vorgarten auf.

Die Jagdvorbereitungen hatten schon lange vorher begonnen. In jenem sagenumwobenen Sommer 2006 zeigte sich CCCs kleiner Bruder bereits hier. Seither hielt sich hartnäckig das Gerücht, der grosse Bruder würde auch mal herkommen. Das Gerücht legte sich zeitweise allerdings auch so ähnlich ins Schlafen wie dieser Blog. Seit ein paar Stunden gings jedoch drunter und drüber. Die bisher dran arbeitende Firma lotste die Maschine zuerst ins Feindesland und dann wieder rauf nach Stansted. Von dort... wusste spontan niemand weiter. Noch nie hab ich wegen eines einzelnen Flugzeuges so viele Emails verschickt.

Aber eine Adresse fehlte mir:



Petrus'!

Seis drum...

JOELATBSL

2 comments:

Adnan said...

Schöne Bildaufnahme! Das Warten hat sich offensichtlich gelohnt.

joelatbsl said...

Danke. Es gibt in der Tat an solchen Tagen nicht viel schöneres, als das Objekt, auf das man stundenlang gewartet hat, so zu festzuhalten, dass man es sich auch in hundert Jahren noch ansehen kann. :)